Druckansicht

Ferrata Spigolo della Bandiera


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Rif. Pirlo alla Spino

Zielhöhe
1165m

Talort
Salo

Höhenmeter
650m

Gehzeit
3:30h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(5 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Nach dem öden Zustieg hat die Tour angenehm überrascht. Allerdings sehr abgelegen und nicht immer auf jeder Reiseroute liegend. Dafür ist man aber auch meist untersich. Wenn man aber in der Nähe ist … empfehlenswert!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 5 User gemacht:
bergkristall der Dan Manni-Fex EcstasyofGold coolkohl
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz in Valle di Sur (ca. 525m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Rif Pirno allo Spino (1165m)
Anfahrt
Von Salo in das Valle di Sur (in Salo Richtung S. Michelle), ca. 13 km. Dort Parkplatz am Ende der Straße (ca. 525m).
↑ nach oben

Wegverlauf Ferrata Spigolo della Bandiera

Zustieg
Auf breitem Weg nach ca. 1 Stunde zu einer Weggabelung an einem Bach im Wald. Dort der KS-Ausschilderung nach links folgen (ca. 920m). Kurz darauf ist der Einstieg erreicht (1050 m; ca. 1,5 Stunden)
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Die am Einstieg sichtbare kurze Querung ist schnell gemeistert. Der ganze Steig ist sehr gut zu klettern (viele Tritte und Griffe). Man klettert mehr oder weniger senkrecht (aber nie zu schwer) durch kleine Riße, Stufen und Kamine. Nach ca. 50 HM ist die Schlüsselstelle erreicht. Eine leicht überhängende Felsstufe (2 m), die aber rasch überwunden ist. Ab hier Gehgelände zur Hütte (Gesamt ca. 30-45 Minuten; ca. 60 HM Klettersteig)
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Von der Hütte in wenigen Minuten zum Pass und von dort auf dem gleichen Weg wie zuvor im Aufstieg in ca. 1 Stunde zurück zum Auto.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Ferrata Spigolo della Bandiera

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Für Gehfaule (die aber nicht so empfindlich beim Auto sind): Kurz nach der Einfahrt zum Valle di Sur beim Hotel Colomber nach rechts abbiegen und nach ca. 500 m (ausgewiesen) steil links rauf. Die Straße ist der reine Schotter, teilw. recht steil, aber fahrbar (langsam). Nach 5 km ist ein Parkplatz erreicht (M. Pirello), der auf der gleichen Höhe liegt, wie der Pass und die Hütte. Zum Einstieg in ca. 45 min (Weg Nr. 8); zum Pass in ca. 25 min. Da man meist im Wald läuft, liegt der Schwerpunkt klar auf dem Steig und nicht am landschaftlichen Reiz. Zudem oft sehr diesig. Der Steig selber ist (wäre es nur länger!) wirklich klasse: Fordernd, aber nicht zu schwer, steil, aber nicht ausgesetzt und man hat einen wunderbar rauhen Dolomit mit vielen Tritten und Griffen.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Empfehlungen
Letzte Änderung
04.09.2008
Aufrufe
8498
Interne ID
744

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Ferrata Spigolo della Bandiera


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Ferrata Spigolo della Bandiera

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

coolkohl schrieb am 14.06.2014
Am Ende des Val di Sur das Auto abgestellt und weiter taleinwärts bis zum beschilderten Einstieg des KS.
Der KS an sich unproblematisch mit ein paar schönen Stellen. Nie wirklich schwierig. Trotz Pfingstsonntag auf dem Steig recht wenig los.
Wir haben dann nach dem Spigolo della Bandiera das Rif. Pirlo erstmal ignoriert und sind noch auf den Monte Pino gewandert. Zusätzliche 1,5 Std. (Auf- und Abstieg) die sich wirklich lohnen. Super Aussicht. Nach kurzer Pause am Rif. Pirlo dann noch den deutlich anspruchsvolleren, aber leider ebenfalls recht kurzen KS Ernesto Franco absolviert und wieder vom Passo die Spino ins Val di Sur abgestiegen.
Fazit: Netter KS der nicht überlaufen ist, Spaß macht aber leider zu kurz ist.
Berg+Brass schrieb am 11.07.2013
Talortangabe Salo verwirrt. Zufahrt von Gardone aus. San Michele ist eine Fraktion der Gemeinde Gardone.
Jochen Hemmleb schrieb am 14.04.2007
Sind heute folgende Rundtour gegangen: Valle di Sur - Ferrata Spigolo della Bandiera - Rif. Pirno - Sentiero attrezzato Ernesto Franco - Passo della Spino - Valle di Sur. Eine schöne Runde in einem wenig besuchten, wildromantischen Tal. Die Ferrata Spigolo della Bandiera bietet eine nette Kraxelei mit sehr schönen Ausblicken.
Jochen Hemmleb schrieb am 14.04.2007
Sind heute folgende Rundtour gegangen: Valle di Sur - Ferrata Spigolo della Bandiera - Rif. Pirno - Sentiero attrezzato Ernesto Franco - Passo della Spino - Valle di Sur. Eine schöne Runde in einem wenig besuchten, wildromantischen Tal. Die Ferrata Spigolo della Bandiera bietet eine nette Kraxelei mit sehr schönen Ausblicken.
↑ nach oben